Windows 11

Windows 11 kommt

Seit kurzen wird Windows 11 bereits ausgerollt. Über das Windows Insider Programm konnte ich auf meinem PC bereits ein Upgrade auf Windows 11 durchführen.  Es gibt einige Änderungen in der Optik aber auch die Systemvoraussetzungen sollten beachtet werden.

Windows 11 Start

Das oben zu sehende Menü kann auch in der Mitte des Desktops angezeigt werden. Momentan ist noch nicht verfügbar die Taskleiste an eine andere Stelle (rechts, links, oben) zu verschieben. Auch wurde die Aufteilung „Einstellungen“ geändert. Dies ist aber meines Erachtens kein Problem. Was es nicht mehr gibt, sind die Live-Kacheln im Startmenü. 

Wie zu sehen ist, kann man allerdings Programme, die man häufig nutzt, anheften. Zuletzt genutzte Dokumente werden unten angezeigt. Das was ich bis jetzt getestet habe, scheint unproblematisch beim Umstieg zu sein.

Hardware Voraussetzungen für Windows 11

Die Hardware scheint wohl für viele Computer, die im Einsatz sind, das größere Problem zu werden. Laut Tests durch die Firma Lansweeper erfüllen Millionen von PCs die Voraussetzungen nicht wegen der Hardware. 

Das größte Problem stellt wohl die CPU dar, die oftmals  nicht kompatibel ist. Auch bei zu wenig RAM (Arbeitsspeicher) kommt es häufig zu Problemen.

Um zu prüfen, ob der PC Windows 11 tauglich ist, liefert Windows 10 jetzt schon ein Tool aus, genannt „Windows PC Health Check“, um diesen Test durchführen zu können. Oftmals kann man das schon unter:
Einstellungen – Updates
einsehen. Nach dem Check kennzeichnet ein grüner Haken die Tauglichkeit, ein rotes X signalisiert die Untauglichkeit für Windows 11.

Also, einfach mal testen und gespannt sein, was angezeigt wird.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Veröffentlicht in Computer, Windows, Windows 11.